Allgemeine Informationen

Um eine Investition in Griechenland zu machen, muss man zuerst alle notwendige Parameter und Daten untersucht haben, um seine Investition zu versichern. So gibt es einige Informationen, die der mögliche Käufer oder Verkäufer wissen muss. Aus diesem Grund, steht Ihnen Domgreek zur Verfügung, um Ihnen ihre Kenntnisse und Ratschläge zu bieten.

Nützliche Informationen

Kurz können wir Ihnen einige nützliche Begriffe vorstellen, die vielleicht hilfreich bei Ihrer Marktuntersuchung sein können.

  • Die Immobilientransaktion: bezieht sich auf die Übertragung von Eigentumsrechten von dem Verkäufer auf den Käufer, nachdem der Käufer den Gegenwert bezahlt hat.
Lies mehr
  • Das Bruchteilseigentum: es bezieht sich auf den Besitz, der mehreren Eigentümern gehört.
  • Das Volleigentum: es bezieht sich auf den Besitz, der einem Eigentümer gehört. In diesem Fall behält sich der Eigentümer das Recht, die Immobilie auf jede rechtmäßige Weise möglichst zu benutzen.
  • Das Grundstück: es bezieht sich auf jede Fläche, die sich innerhalb des genehmigten Bebauungsplans befindet. Im Fall eines Grundstückes, muss der Eigentümer den Baukoeffizient (BK*der Grundstücksfläche) des Grundstückes, der sich auf den Anteil der Grundstücksfläche, die gebaut werden kann bezieht und den Überdeckungsfaktor (der Grundstücksfläche), der sich auf den Anteil der zulässigen bebaubaren Grundstücksfläche bezieht, nachprüfen.
  • Die Parzelle/ das Flurstück: die Landflächen, die sich außerhalb des genehmigten Bebauungsplans befinden.
  • Die Planungsvorschriften: es handelt sich um alle Spezifikationen, die von der staatlichen Planungsbehörde bestimmt sind und sich auf die Merkmalle jedes Grundstückes, die erlaubte Verwendung, den Baukoeffizient und den Überdeckungsfaktor (im Fall eines Grundstückes), beziehen. Die Planungsvorschriften tragen zur organisierten und rationellen Integration der Immobilie in den Bebauungsplan bei.
  • Der Anfangspreis: der Anfangspreis einer Immobilie kommt darauf an, ob der Immobilienpreis nach dem System der objektorientierten Wertbestimmung bewertet wird. In dem ersten Fall wird der Anfangspreis der Immobilie von dem Ministerium für Wirtschaft und Finanzen festgelegt. In dem zweiten Fall wird der Anfangspreis nach den durch das Finanzamt geschätzten Faktoren bewertet.
  • Der Einheitswert: bestimmt sich durch Multiplikation des Anfangspreises der Immobilie mit den von dem Staat geschätzten Faktoren.
  • Der Handelswert: bezieht sich auf den zwischen dem Käufer und dem Verkäufer endlich vereinbarten Preis, im Sinne von einem Gegenwert für die Übertragung der Immobilie.
  • Die Steuererklärung: die Vertragsparteien sind dazu verpflichtet, eine Steuererklärung vorzulegen und die notwendige Steuer zu bezahlen (z.B. Übertragungssteuer und Wertzuwachssteuer)
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr): gegen Vorlage von unserem Ausweis können wir einfach eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer von der zuständigen Finanzbehörde erhalten. Es handelt sich um eine einzelne Nummer für jeden Bürger. In diesem Sinne stellt sie eine Art von wirtschaftlicher Identität dar. Die Verpflichtung zur Erhaltung einer USt-IdNr steht auch für die Ausländer, die einen Kauf oder irgendeine Investition in Griechenland machen wollen.
  • Apostille: es handelt sich um einen Amtstempel, der die Echtheit eines Dokuments für den sofortigen Einsatz in anderen Ländern bestätigt.

Was muss man über den Immobilienkauf in Griechenland wissen?

Aus der Immobilientransaktion in Griechenland ergeben sich einige Fragen, die wir in Domgreek beantworten können, und Ihnen die notwendige Antworten leisten, noch bevor Sie daran gedacht haben.

Lies mehr

Ist es erforderlich einen Rechtsanwalt zu verwenden?

Die Immobilientransaktion stellt ein umfassendes Verfahren zur Übertragung des Eigentumsrechts dar, was auch gefährlich für den Käufer und den Verkäufer sein kann, wenn man bestimmte Parameter nicht nachgeprüft hat. Aus diesem Grund muss man einen Rechtsanwalt finden. In der Vergangenheit war die Anwesenheit von einem Rechtsanwalt erforderlich. In der Gegenwart ist man nicht verpflichtet einen Rechtsanwalt zu benutzen, obwohl er besonders nützlich ist. Ein Rechtsanwalt kann die Gültigkeit der Rechtsübertragung und des Eigentumsrechtes sicherstellen, damit die Immobilientransaktion am schnellsten abgeschlossen wird. Domgreek steht während des gesamten Verfahrens Ihnen zur Seite mit erfahrenen und spezialisierten auf Real Estate Rechtsanwälten, die Sie beraten können.

Die Notwendigkeit des Notars

Der Abschluss des endgültigen Übertragungsvertrages stellt eine rechtliche Notwendigkeit und eine rechtliche Verpflichtung des Notars dar. Der Notar ist verantwortlich für den Abschluss des Abkommens, das die Interessen der beiden Vertragsparteien sicherstellt. Der Notar ist dazu verpflichtet, den Vertragsparteien den Vertrag ausführlich zu lesen, um sicherzustellen, dass es von allen Vertragsparteien verständlich ist, um zukünftige Problemen zu vermeiden. Der endgültige Übertragungsvertrag wird in Anwesenheit des Rechtsanwalts von den Vertragsparteien untergeschrieben. Die Vertragsparteien sind auch zur Zahlung des entsprechenden Gegenwertes verpflichtet. Unser Immobilienbüro in Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Notaren, stellt die Gültigkeit des Verfahrens in kürzerer Zeit sicher.

Welche Ausgaben ergeben sich aus der Immobilientransaktion?

Im Fall Sie eine Immobilie in Griechenland kaufen wollen, müssen Sie zuerst wissen, dass Sie mit den Kosten des Immobilienbüros belastet werden. Das Honorar des Immobilienbüros wird in dem Partnerschaftsabkommen beschrieben und hängt auf die Marktpreise an (plus Mehrwertsteuer). Die entstehenden Anwaltshonorare belasten auch den Käufer. Die Höhe des Honorars kommt auf die zu erbringenden Leistungen an, und wird zwischen dem Immobilienbüro und dem Kunde vereinbart. Darüber hinaus wird auch der Käufer mit den Notargebühren belastet, wie sie gesetzlich definiert sind. Die Notargebühren, die für alle dieselbe sind, belaufen sich auf 0,8% des Immobilienwertes (plus 23% Mehrwertsteuer für die Immobilie, die mehr als 120000€ kosten). Der Käufer wird auch mit der Übertragungssteuer belastet, der ab 2014 auf 3% des Immobilienwertes beläuft, wie in der notariellen Urkunde beschrieben ist. Zuletzt ist der Käufer zur Eintragung der erworbenen Immobilie ins Grundbuchamt verpflichtet. Die Kosten für die Eintragung belaufen sich auf 0,475% - 0,575% (plus Mehrwertsteuer).

Im Fall des Verkäufers beziehen sich die entstehenden Kosten auf die Ingenieurleistungen, die die Ausstellung eines Energieausweises und einer Bescheinigung der Rechtmäßigkeit (falls sie nicht entstehen) einschließen. Das Honorar des Ingenieurs wird unter den Vertragsparteien vereinbart. In einigen Fällen ist es auch erforderlich für den Verkäufer eine Wertzuwachssteuer zu bezahlen. Der Verkäufer ist zur Bezahlung einer Wertzuwachssteuer verpflichtet, falls die Immobilie nach 1995 erworben ist. Es ist auch nötig zu erwähnen, dass die gegebene Steuer bis 31/12/2016 ausgesetzt ist.

Nützliche Webseiten

Falls weitere Informationen über Real – Estate setzen Sie bitte mit uns in Verbindung, um Ihnen einige Webseiten zu empfehlen, wo Sie vielleicht nützliche Informationen über das Immobilienmanagement und die Immobilientransaktion finden können.

Lies mehr

Ausführlichere Informationen sind unter den nachstehenden Internetadressen erhältlich: